my.jazz


. Jimmy Giuffre 3 - Free Fall
. Colin Vallon Trio - Ailleurs
. Anne Mette Iversen - Ternion Quartet
. Thomas Borgmann - Boombox - Jazz
. Toby Fichelscher Portrait (Josch Sellhorn)


Modernen Jazz hörte ich live das erste Mal in der ersten Etage des Jazzclubs Eierschale (Berlin, Breitenbachplatz), der eigentlich die Heimat von Hawe Schneiders Spree City Stompers und Toby Fichelscher war. Dort spielten donnerstags Musiker des Rias Tanzorchesters (Benny Bailey, Herb Geller, Jerry und Ack van Royen u.a.), aber auch Karl Berger und Joe Nay.

In den Sechzigern war ich auch bei Miles Davis im Sportpalast, bei John Coltrane im Audimax der Freien Universität und bei Eric Dolphy im heutigen Rickenbackers.

In meinen Frankfurter Jahren hörte ich Pat Matheny in der Jahrhunderthalle, Keith Jarrett und Miles Davis in der Alten Oper, Jan Garbarek im Singkasten ... und natürlich die Stars des Frankfurter Festivals im Sendesaal des HR.

Heute mag ich nur noch Jazz im überschaubaren Umfeld. Nicht nur wegen der Fotos will ich möglichst dicht bei der Musik sein.